Calea wird von ihrer Pflegemama als kleiner Flummi beschrieben. Bei jeder Gelegenheit springt sie und hüpft durch den Garten.
Allerdings hat sie in ihrem kurzen Leben wohl nicht nur Gutes erlebt - jedenfalls ist sie, was fremde Geräusche oder Situationen angeht, noch recht unsicher. Auch lässt sie sich noch nicht wirklich gerne anfassen oder hochnehmen. Definitiv braucht Calea noch Zeit, Geduld und ein wenig Hundeverstand, damit sie ihre Ängste überwinden und zu einem fröhlichen Hundemädchen heranwachsen kann. Aus diesem Grund suchen wir auch einen ruhigeren Haushalt für sie. Mit Menschen, die ihr die Zeit und die Ruhe geben können die sie benötigt. Kleine Kinder wären eher unpassend, ein weiterer Hund wiederum würde ihr wohl guttun. Dieser sollte allerdings souverän und selbstbewusst sein, damit er Calea vielleicht auch noch die nötige Sicherheit vermitteln kann. Welche Rassen bei Calea vertreten sind, können wir nicht sagen. Bei einer aktuellen Größe von 25 cm und knappen 3 kg können Dogge, Bernhardiner und Rottweiler aber eher ausgeschlossen werden ;)