Tragischerweise verlieren Digger und seine Freundin Lady ihr Zuhause. Beide werden ausschließlich zusammen vermittelt. Die beiden Labradore waren schon auf diversen Ausstellungen, haben die Hundeschule besucht, kennen Kinder, Katzen und sogar einen Papageien. Digger hat mit nichts ein Problem, Kinder sollten jedoch standfest sein, er findet seine Bremse nicht immer sofort. Ausserdem ist er labradortypisch verfressen und klaut sich auch schon mal was vom Tisch, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Dafür sind sie untereinander aber nicht futterneidisch, kommen im Freilauf zuverlässig zurück und können auch zuhause alleine bleiben (allerdings auch nur zu Zweit - alleine klappt es nicht so gut). Digger ist unglaublich freundlich, liebt das Wasser, ist verspielt und auch recht temperamentvoll aber niemals böse.