Mit dem Ziel, die Hundewelt ein kleines Stückchen besser zu machen, haben sich 8 Tierliebhaber zusammengetan und den Verein Fellpfötchen e.V.  im Mai 2019 gegründet. 
Als unsere Aufgaben sehen wir die Entwicklung, Verwirklichung und Förderung von Maßnahmen des Tierschutzes. Neben der Hilfe für Einzelschicksale verfolgt der Tierschutzverein Fellpfötchen e V. auch einen übergeordneten Nutzen und setzt da an, wo das Leid immer von neuem beginnt - in den Köpfen der Menschen.

Wir arbeiten gemeinsam Hand in Hand für eine glückliche Zukunft unserer Fellpfötchen. Jedes Teammitglied arbeitet zu 100 % ehrenamtlich und trägt alle enstehenden Kosten privat. 

 

1. Vereins-Vorsitzende Melanie Zapatka

 
Seit 2015 habe ich den Trainerschein für Agility und bin aktiv in einem DVG-Verein tätig. 2017 hab ich den 11 TSchG abgelegt. Ich bin seit 20 Jahren im Tierschutz tätig und treibe aktiv Hundesport. So sind die meisten unserer Hunde im Agility und teilweise Rallye-Obedience ausgebildet und die Wochenenden verbringen wir meistens auf Turniere.  


2. Vereins-Vorsitzender Roger Keller

Ich bin mit Tieren groß geworden, mit ca. 9 Jahren  bekam ich mein erste eigene Katze. Von da an hatte ich immer eigene Tiere und mit 21 Jahren bekam ich meinen ersten Hund, seither bin ich ebenfalls mit vom Hundevirus befallen. Heute lebe ich mit unserem kleinen Rudel zusammen, zu dem auch zwei gequälte, unvermittelbare „Resthunde" gehören.

Jede geschundene Tierseele ist eine zu viel!

Kristin Steinberg (Kiki) 

ich arbeite seit 2019 ehrenamtlich für den Verein. Aufgaben sind Pflegestelle, Vermittlung mit abgeschlossener Prüfung von Paragraph11, Vor/Nachkontrolle, Beiträge bei Facebook schreiben inkl Bearbeitung des Messenger, Spendenbeauftragte. Ich hab über 15 Jahre Hundeerfahrung und bin Agility Turniere gelaufen sowie weiterhin aktiv im Hundesport u.a. Rally Obedience und Hoopers. Was mir bei uns am Besten gefällt, ist, dass wir immer wieder für unsere Adoptanten da sind, vor und nach einer Vermittlung. Wir lassen niemanden im Regen stehen und sind immer bemüht, für alles eine Lösung zu finden. Klar, hat der ein- oder andere Hund im TS seine eigene Geschichte, im Gegensatz zu einem Hund direkt vom Züchter, aber ich kann nur sagen das man mit Training, Hilfe von Trainer oder Therapeut, Selbstreflextion und dem festen Willen alles erreichen kann und zu einem tollen Team wird.


Silvia Engel (Silvi)

2021 adoptierten wir unseren Rüden Ben. Schnell war klar das wir einen zweiten Hund einziehen soll. So kam 6 Monate später Lorio in unser Leben. Mittlerweile haben wir 6 Hunde und 5 Katzen. Da ich schon mein ganzes Leben Tiere um mich hatte war klar, dass ich jetzt aktiv helfen möchte. So kam ich also ehrenamtlich zu den Fellpfötchen. Ich betreue hier die Socialmedia Plattformen Instagram und Tiktok. Ich bin Pflegestelle,  helfe bei den Vermittlungen und organisiere Spendentransporte.

Ich bin Jacqueline ( Jacky) 39 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrpott ( Duisburg). Zum Tierschutz bin ich vor 15 Jahren durch meinen ersten eigenen Hund gekommen. Seit dem ist der Tierschutz nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken.  
Ich habe schon früher mit vielen Tieren zusammen gelebt. ( Hunde,Katzen,Papagei Hamster und Hasen) 

Jetzt lebt noch mein Hund Lucky bei mir. Zwischendurch habe ich mal Pflegehunde. Ich verpflege Alpakas und bin noch für die Tierrettung tätig.  Mein Hauptberuf ist eigentlich der Einzelhandel 🙈... 
Meine Aufgaben im Verein sind die Pflegestellen und Vermittlungsgespräche.